Audioslave:

Chris Cornell steigt aus

Chris Cornell verlässt Audioslave. Das gab der Sänger gestern via Pressemitteilung anlässlich seines zweiten Soloalbums "Carry On" bekannt. Damit beendet Cornell Gerüchte um eine mögliche Auflösung der 2001 gegründeten Supergroup. Eine Reunion seiner früheren Band Soundgarden schloss der 42-Jährige zugleich aus.

"Aufgrund unüberwindbarer persönlicher Konflikte sowie musikalischer Differenzen verlasse ich ab sofort die Band", so Cornell. "Ich wünsche den anderen drei Mitgliedern nur das Beste für all ihre zukünftigen Bemühungen." Seit Gründung der Rock-Supergroup, bestehend aus drei Vierteln Rage Against The Machine und dem Ex-Soundgarden-Boss, gab es Querelen zwischen den beiden Bandmanagements. Erste Gerüchte um eine Trennung tauchten auf, als Audioslave vergangenes Jahr ausschlossen, mit ihrem dritten Album "Revelations" auf Tour zu gehen.

6.3.07 18:23

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen